Archive

  • Die jüngsten Landtagswahlen zeigen, wie wichtig die Integration der Flüchtlinge ist. Unter dem Motto „Deutschland 2016 – Integration gemeinsam leben“ beschäftigt sich nun der Deutsche Bürgerpreis mit diesem Thema. Er zeigt, wie man Geflüchtete integrieren und generell Menschen einbeziehen kann, die sich bislang „außen vor“ fühlen. Als Politiker können wir ehrenamtlich tätigen Personen, Projekten und Unternehmen bei ihrem Einsatz helfen, zum Beispiel durch die Beteiligung am Deutschen Bürgerpreis. Wir können engagierte Menschen aus unserem Wahlkreis vorschlagen, eine eigene Initiative gründen oder einfach Webinhalte verlinken. So tragen wir dazu bei, erfolgreiche ehrenamtliche Integrationsprojekte der Öffentlichkeit zu präsentieren. Bewerbungen können bis

  • In dieser Woche berichtet die Kölner Presse verstärkt über die Sanierung des ehemaligen „Bonotel“ an der Bonner Straße in Köln-Marienburg. Die Sanierungskosten gehen schon jetzt in die Millionen. Aufgrund von Schadstoffen müssen nun auch noch die Wasserrohre ausgetauscht werden. Meine [media-downloader media_id="796" texts="Pressemitteilung"] können Sie [media-downloader media_id="796" texts="hier"] herunterladen.  

  • Am heutigen Donnerstag wurde namentlich im Deutschen Bundestag abgestimmt. Ich halte unkonventionelles Fracking für nicht verantwortbar. Eine gesetzliche Regelung zum Verbot von Fracking muss zügig her. Schuld an der nach wie vor bestehenden Rechtsunsicherheit ist einzig und allein die CDU. Leider hat die CDU/CSU im Vorfeld der Abstimmung die Chance verpasst, sich zum eigenen Abstimmungsverhalten öffentlich zu erklären und das Schweigen vorgezogen. Hier können Sie meine Pressemitteilung zu dem Thema downloaden.

    • slider-image

    Gestern fand in Berlin die Konferenz der SPD-Bundestagsfraktion statt. Es wurde zum Thema Öffentliche Sicherheit diskutiert. Es galt das richtige Maß zwischen freiem Leben und Sicherheitsmaßnahmen zu finden. (Foto: v.l.n.r Holger Münch, Präsident BKA/Oliver Malchow, Bundesvorsitzender GdP/ Eva Högl, stellv. Vorsitzende SPD-Bundestagsfraktion/Dr. Rita Haverkamp, Eberhard Karls Universität Tübingen/Bernd Palenda, Leiter Abteilung für Verfassungsschutz) (Fotos: Andreas Amann)

  • Ich habe gestern im Schiller Gymnasium von der Abiturientin Paula Ziegler den Schiller Guide überreicht bekommen. Das ist genau die Willkommenskultur, die wir brauchen. Herzlichen Dank an die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer des Schiller Gymnasiums (www.schillergymnasium-koeln.de) und an das Willi-Eichler-Bildungswerk (www.web-koeln.de) für die Arbeit und Initiative! In drei Zusatzkursen der Jahrgangsstufe 12 wurde das Projekt erarbeitet und der Schiller Guide als Willkommensbroschüre entwickelt. An der Schule werden geflüchtete Kinder in vier Vorbereitungsklassen unterrichtet.  Hier finden Sie die Pressemitteilung. (Bildquelle: Willi-Eichler-Bildungswerk)

  • Die gemeinnützige Jugendaustauschorganisation AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. sucht auch dieses Jahr weltoffene Familien, die eine Gastschülerin oder einen Gastschüler in ihrem Zuhause willkommen heißen. Im September werden 410 Austauschschüler/innen zwischen 15 und 18 Jahren aus weltweit 50 Ländern erwartet, die ein Schul(halb)jahr in Deutschland verbringen möchten. Der interkulturelle Austausch ist für Schüler und Gastfamilien gleichermaßen eine prägende Erfahrung, denn jeden Tag gibt es Neues zu entdecken und zu erleben. Oft entstehen dabei neue Freundschaften fürs Leben. Wenn Sie sich vorstellen können eine Austauschschülerin oder einem Austauschschüler ein Zuhause auf Zeit zu geben, dann informieren Sie sich unter www.afs.de/gastfamilie.

  • Angela Merkel hat in Ihrer Erklärung mitgeteilt, dass Sie dem Wunsch der türkischen Regierung stattgibt und ein Strafverfahren gegen den Satiriker Jan Böhmermann ermöglicht. Diese Entscheidung verurteile ich zutiefst. Hierzu meine Pressemitteilung von heute. Download

  • Gestern wurde in Berlin der Bundespreis gegen Lebensmittelverschwendung verliehen. Ich freu mich besonders über die Auszeichnung zweier Kölner Projekte: Der Verein foodsharing e. V. wurde für die Vorreiterrolle im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung in der Kategorie Gesellschaft und Bildung ausgezeichnet. Die Studentin Noelle Gangloff wurde für das in Ihrer Abschlussarbeit entwickelte Projekt „Nimm mich zuerst“ mit dem Förderpreis ausgezeichnet. Ich gratuliere der Gewinnerin und den Gewinnern und freu mich, dass Köln den Kampf gegen Lebensmittelverschwendung engagiert angeht.   Weiter Infos gibt es hier: foodsharing e. V. Noell Gangloff Bildquelle: BMEL/phototek.net/Michael Gottschalk

Nächste Seite »