Archive

  • Bereits zum 9. Mal stellten die IG Severinsviertel (IGS) und die Kölner Verkehrs-Betriebe AG gemeinsam den 14 Meter hohen Weihnachtsbaum auf dem Severinskirchplatz auf. Zur Einweihung des Baums veranstalteten die IG Severinsviertel und KVB wieder ein großes Mitsing-Konzert. Am frisch aufgestellten Tannenbaum wurde gemeinsam mit dem KVB-Orchester und dem Kinderchor der Grundschule Zugweg gesungen. Mitglieder der IG Severinsviertel verkauften auf dem Severinskirchplatz Glühwein und Kinderpunsch. An einem zweiten Stand wurden frisch gebackene Weihnachtsplätzchen aus der Bäckerei und Bratäpfel angeboten. Der Erlös des Verkaufs wird auch in diesem Jahr wieder einer sozialen Einrichtung, dem Vringstreff e.V., gespendet. Ich habe mich sehr über diesen schönen Start in die Adventszeit ge

  • Die Fachhochschulen nehmen eine immer wichtiger werdende Rolle in unserer Hochschullandschaft ein. Sie sichern soziale und ökonomische Innovationen und treiben Lehre und Forschung voran. Damit das in Zukunft so bleibt, diskutieren wir heute auf der Fachhochschul-Konferenz der SPD Bundestagsfraktion über entsprechende Herausforderungen und Perspektiven.

  • Am heutigen Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen möchte ich auf das Hilfetelefon des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben aufmerksam machen. Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" startete im März 2013 und ist das erste 24-Stunden-Beratungsangebot für Deutschland, das unter der Nummer 08000 116 016 und per Online-Beratung (www.hilfetelefon.de) vertraulich und kostenfrei Hilfe und Unterstützung bietet – an 365 Tagen, rund um die Uhr, anonym, mehrsprachig und barrierefrei.

  • Im Bundestag befassen wir uns regelmäßig mit der Situation in Syrien. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den deutschen Außenminister bei seiner Krisendiplomatie. Wir setzen uns für Frieden und Stabilität in der Region ein. Im Rahmen unserer Tagung haben wir heute die Gelegenheit, uns von Staffan de Mistura (UNO-Gesandter für Syrien) und Frank-Walter Steinmeier (Bundesminister des Auswertigen) von ihren bisherigen Erfahrungen in der Syrien-Diplomatie berichten zu lassen und ins direkte Gespräch zu kommen. Im zweiten Teil der heutigen Tagung möchten wir den Fokus erweitern und die ganze Region in den Blick nehmen. Welchen Beitrag kann der Bundestag zur deutschen Außenpolitik im Nahen und Mittleren Osten leisten? Diese und weitere Fragen werden später mit Rolf Mützenich (stell

  • Der Bundesweite Vorlesetag (http://www.vorlesetag.de) macht nicht nur auf die Bildungsförderung von Kindern durch das Vorlesen aufmerksam. Vielmehr stellt das Vorlesen Kindern einen besonderen Freiraum zur Verfügung. Heute habe ich sehr viel Freude beim Vorlesen in der integrativen Kindertagesstätte von Miteinander leben e.V., in der Kinderklinik der Universitätsklinik Köln und im Kinder- und Jugendzentrum Meschenich gehabt.

  • Hoch hinaus

    Mit dem Chef der Feuerwehr Köln, Johannes Feyrer ging es für mich am Wochenende hoch hinaus. Anlass war die Ehrung der KG Kölsche Funkentöter. So haben mich Präsident Georg Spangardt und Geschäftsführer Michael Spohr zur Ehren-Brandmeisterin gekürt.

  • Diese Woche hatte ich meinen ersten Praktikumstag. In den kommenden Monaten möchte ich in Betrieben und Einrichtungen mitarbeiten, die Menschen und die Arbeit kennen lernen. Den Anfang habe ich im Seniorenzentrum Arnold-Overzier-Haus der AWO absolviert und dabei die spannende und wichtige Arbeit der Pflege erfahren dürfen. Den Bewohner*innen und Mitarbeitenden danke ich für den herzlichen Empfang.

  • Viele Interessierte kamen gestern zur Lesung mit Dr. Karamba Diaby MdB, der im Café Midsommar sein Buch „Mit Karamba in den Bundestag. Mein Weg vom Senegal ins deutsche Parlament“ vorstellte. Wenn er sein Leben selbst in einem Satz zusammenfassen müsste, würde er so lauten: „Ein muslimischer Waisenjunge aus dem Senegal fliegt, ohne ein Wort Deutsch zu sprechen, in die DDR, studiert, promoviert, entwickelt ein Faible für Schrebergärten, Eisbein mit Sauerkraut und deutsche Pünktlichkeit, tritt der SPD bei und zieht für (…) Halle an der Saale als erster Schwarzer in den Deutschen Bundestag ein.“ Karamba Diaby erzählte uns seinen Werdegang nochmal aus seiner ganz persönlichen Sicht. Von Rückschlägen, aber auch von den vielen positiven Erfahrungen, die ihn bis heute gepr

  • Woche des Respekts

    Im Rahmen der Woche des Respekts (ausgerufen von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft) hatten heute Nachmittag die Kecken Jecken, eine Tanzgruppe von und für Menschen mit und ohne Behinderung, zu einer Aktion für Zusammenhalt und friedliches Zusammenleben eingeladen. #Hutab und Danke an die Sozial-Betriebe-Köln gGmbH. Mehr Informationen zur Woche des Respekt findet sich hier: https://www.respekt.nrw/

  • Mit der Unterstützung vieler Stiftungen und Spender konnte der Bolzplatz in Köln-Meschenich saniert werden. Am Wochenende habe ich mich bei der Eröffnung sehr über das Ergebnis gefreut. Ein toller Freiraum am Kölnberg ist entstanden. Ohne das Engagement des Kinder- und Jugendzentrums Meschenich wäre dies nicht möglich gewesen! Allen Beteiligten und Engagierten kann ich nur meinen besonderen Dank aussprechen.

Nächste Seite »