Category

  • Am Freitag werden wir endlich doch noch über die #Ehefüralle im Bundestag abstimmen. Wenn alles so kommt, wie jetzt geplant, dann geht ein Herzensanliegen von mir in Erfüllung für das sehr, sehr viele Menschen sehr, sehr lange gekämpft haben. Unser Druck auf die sture CDU/CSU zeigt Wirkung! Es ist gut, dass Frau Merkel endlich versteht, dass Vielfalt in Deutschland Normalität ist. Es ist nur schade, dass sie die Erkenntnis aus wahltaktischen Gründen hat….

  • Wie viele Bäume sind ein Wald? Sehen alle Ameisen gleich aus? Wie viele Tiere leben eigentlich in unserer Stadt? Kinder in ganz Deutschland gehen am „Tag der kleinen Forscher“ auf die Suche nach Vielfalt in ihrem Alltag. Das diesjährige Motto der bundesweiten Mitmach-Aktion der Stiftung „Haus der kleinen Forscher" lautet: „Zeigst du mir deine Welt? Vielfalt im Alltag entdecken“. Unsere Welt ist bunt: Schmetterlinge, Blumen, Getreidesorten, Haarfarben und vieles mehr. Auch wir Menschen mit unseren Kulturen, Liedern, Geschichten und Bräuchen sind unterschiedlich. Diese Vielfalt ist nicht nur wunderschön, bereichert und inspiriert uns – sie ist auch wichtig für eine nachhaltige Entwicklung mit einer lebenswerten Zukunft für alle Menschen und Tiere. Alle, die mitfeiern

  • Mit dem „Otto-Wels-Preis für Demokratie 2017“ zeichnet die SPD-Bundestagsfraktion im Rahmen eines Kreativwettbewerbs junge Menschen aus, die sich für Zusammenhalt und gegen Ausgrenzung einsetzen. Wir möchten einen Beitrag dazu leisten, das Bewusstsein Jugendlicher und junger Erwachsener für einen sozialen Ausgleich und ein respektvolles Miteinander zu schärfen. Ausschreibung und Teilnahmeformular sind unter www.spdfraktion.de/ottowelspreis abrufbar. Einsendeschluss ist der 01. März 2017.

  • Donnerstag, den 9. Februar 2017, 18:00 – 19:30 Uhr Mit der Digitalisierung der Arbeitswelt gehen große gesellschaftliche Veränderungen einher. Diese berühren die Bürgerinnen und Bürger nicht ausschließlich im Job und haben Einfluss auf alle Lebensbereiche. Zu welchen Lasten vollzieht sich Arbeiten 4.0 für Erwerbstätige? Bedeutet die fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt das Ende der sozialen Marktwirtschaft? Geht mit der Veränderung von Erwerbsarbeit gleichzeitig eine Veränderung der heutigen sozialen Sicherungssysteme einher? Diese und weitere Fragen diskutiert Elfi Scho-Antwerpes (Mitglied des Deutschen Bundestages) mit Andrea Nahles (MdB, Bundesministerin für Arbeit und Soziales) und Dr. Rainier van Roessel (Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor der LANXESS

  • HaLt! Keine Kurzen für Kurze auch am Elften im Elften! Am heutigen 11.11. werden Kölner Polizei, Bundespolizei, Ordnungsamt und Streetworker in der Altstadt, am Rheinufer sowie rund um Dom und Hauptbahnhof wieder verstärkt im Einsatz sein. Ich unterstütze dieses wichtige Projekt auch wieder in diesem Jahr und werde heute mit unterwegs sein. Ziel ist es, Gastronomen, Kioskbesitzer, Eltern aber auch die gesamte Stadtgesellschaft zu sensibilisieren, auf die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen zu achten. Alkoholisierte Jugendliche werden dank des Projektes „Hart am Limit“ (HaLt) der Drogenhilfe gGmbH, Fachstelle Suchtprävention, ausschließlich in die drei städtischen Kinderkliniken in der Amsterdamer Straße, Kinderklinik Krankenhaus Porz am Rhein und die Uni-Kinderklinik eingel

  • Elfi Scho-Antwerpes, MdB präsentiert: Lesung und Gespräch mit Dr. Karamba Diaby Montag, 14.11.2016, 19:30 Uhr im Café Midsommar (ehemals Osterspey). Luxemburger Straße 267 50939 Köln Um Anmeldung wird gebeten unter elfi.scho-antwerpes.wk@bundestag.de oder per Fax unter 0221-88 84 69 97. [media-downloader media_id="1294" texts="Hier"] finden Sie den Flyer zum Download.

  • Der Kölner Künstler Romain Burgy präsentiert seine kraftvollen Bilder im Bürgerbüro der Bundestagsabgeordneten Elfi Scho-Antwerpes. Mit seinen Bildern stellt er unverwechselbar die Urbanisierung, also die Ausbreitung und Veränderung städtischer Lebensformen dar. So konfrontieren uns seine Werke auch mit den Lebenswirklichkeiten und Wohnverhältnissen der Kölner Bürgerinnen und Bürger und stellen Fragen zu den sozialen Verhältnissen. Ich freue mich auf viele Besucherinnen und Besucher. Weiter Informationen zum Künstler: www.romain-burgy.com Freitag, 23. September 2016, 18 Uhr Bürgerbüro, Severinstr. 149, 50678 Köln Anmeldung unter: elfi.scho-antwerpes.wk@bundestag.de oder Fax: 0221 88 84 69 97 Den Flyer zu der Ausstellung können Sie [media-downloader media_id="12

  • Ein gutes Miteinander im Veedel und bezahlbares Wohnen sind eine wichtige Grundlage für eine hohe Lebensqualität. Das Bundeskabinett hat jetzt die ressortübergreifende Strategie „Soziale Stadt – Nachbarschaften stärken. Miteinander im Quartier“ beschlossen. Ziel ist es, Fördermittel und Fachwissen aller Ressorts zu bündeln, um dem sozialen Auseinanderdriften der Veedel zu begegnen. Vor allem benachteiligte Stadtviertel sollen damit nachhaltiger bei der vor allem dort im hohen Maße geleisteten Integrationsleistung unterstützt werden. Die Hilfe wird dabei ganz konkret spürbar: Unterstützt werden z. B. Maßnahmen wie die Schuldnerberatung, Gesundheitsberatung oder die aufsuchende Arbeitsmarktberatung. Von 2017 bis 2020 werden aus Mitteln des Bundes zusätzliche 300 Millionen E

Nächste Seite »